Aufruf von der Sanitäter_innen-Gruppe

mercredi 14 juillet 2010

Toutes les versions de cet article : [Deutsch] [English] [Español] [français] [Nederlands]

Über ein Jahrzehnt Mobilisierung und No Border Camp haben gezeigt, dass wenn wir uns für Massenaktionen treffen, es sehr wichtig ist, die medizinische Versorgung kollektiv zu sichern. Es hat sich auch gezeigt, dass wir gewisse Risiken bei Demonstrationen gegen Polizeibrutalität, Repression und jegliche soziale Sanktionen auf uns nehmen. Von daher ist es von großer Wichtigkeit, dass bereits im Vorfeld Vorkehrungen getroffen worden sind, um später im Fall der Fälle handeln zu können.

Momentan gibt es noch keine richtige medizinische Koordination für die eine Woche, doch es haben sich bereits einige Leute - mit sanitären Erfahrungen bei Demos und Camps – dafür bereit erklärt. Die Quantität und Qualität von der medizinischen Unterstützung hängt von der Anzahl der Beteiligten, ihren Kompetenzen und dem zur Verfügung gestellen Material ab.


Jede mögliche Hilfe wird also sehr dankbar entgegengenommen !

Ihr habt nützliches Material ? Ihr besitzt nützliche Kompetenzen oder habt bereits Erfahrung ? Dann meldet euch : medicnbc_at_vluchteling.be


Die Rolle dieser Arbeitsgruppe :

Die AG hat mehrere Aufgaben, von denen folgende am wichtigsten sind :
- Über die medizinischen Vorkehrungen informieren und diese Informationen bei den Demos und Aktionen verbreiten ;
- Die einzelnen Arbeitsgruppen informieren und gegebenfalls mit ihnen zusammenarbeiten ;
- Material für die Sanitäter_innen Posten besorgen ;
- Eine dauerhafte medizinische Versorgung auf dem Camp sichern ;
- Kleine Sanitäter_innen-Teams von 2 oder 3 Leuten für die Demos und Aktionen bilden ;
- Die lokalen Krankenhäuser kontaktieren ;
- Eine Trauma-Team mit Psychologen bilden ;
- Eine Charta der Arbeitsgruppe erstellen.


Was wir brauchen : Wir benötigen Leute mit einer medizinischen Ausbildung, Helfer vor Ort, Krankenpfleger, Psycholog_innen und Ärzt_innen, welche sich bereit erklären, der Sanitäter_innen_Gruppe beizutreten.

Weiter benötigen wir Leute, welche Erfahrung mit der Öffentlichen Ordnung und dem belgischen Gesundheitswesen haben. Erste Hilfe bei den Demos soll gemeinsam gemacht werden, und es muss Leute geben, die den Überblick behalten und in Notsituationen nicht in Panik geraten.

Außerdem sind wir auf logistische Hilfe bei der Kommunikation, dem Transport und den Fahrern angewiesen.

Meldet euch bei uns, wenn ihr uns helfen wollt (auch wenn ihr nicht genau wisst wie) : medicNBC_a_vluchteling.be

FAIRE UN DON

COMPTE BANCAIRE : 880-4955551-62
IBAN : BE51 8804 9555 5162
BIC : HBKA BE 22
SPIP | squelette | | Plan du site | Suivre la vie du site RSS 2.0